Die Katze im Sack

Photo by KiVEN Zhao on Unsplash

6 Monate Gehalt/Investition für die Katz!

Erleben Sie auch, dass erst nach 3-6 Monaten Probezeit auffällt, was Sie sich ins Nest geholt haben. „Das wahre Gesicht“ werden Sie sogar erst nach der Probezeit gezeigt erhalten. Dann ist es oft sogar zu spät die Reißleine zu ziehen. Weil, Sie keine Alternative sehen und schon 6 Monate Lohn und Einarbeitung investiert haben. Und, Ihr Unternehmenswachstum oft vom Human Ressource abhängt. Warum nicht an solchen Eckpositionen ganz genau hinschauen. Sie erkennen die überfachliche Eignung einfach und Talentdiagnostik. Einstellen können Sie die Kraft dann trotzdem. Sie sind aber in der Lage, das "unvorhersehbare" sichtbar zu haben.

Investitionsschutz noch vor der Einstellung oder Beförderung

Die Realität in Unternehmen zeigt vielfach, dass möglichst alle, grundsätzlich fachlich geeigneten und verfügbaren Kräfte eingestellt werden. Diese Situation wird sich noch verschärfen. Spätestens jetzt stellt sich die Frage: „Wie schützen Sie Ihr Unternehmen vor Fehlentscheidungen und Fehlinvestitionen?“

Out-Performer oder Blender

Ganz plakativ: „Angenommen Sie könnten frühzeitig verifiziert erkennen ob Sie einen Rohdiamanten, eine Perle oder Outperformer vor sich haben. Weiter, Sie könnten das sogar schriftlich be- und nachweisen!“ Wir glauben, das lohnt praktisch jede überschaubare Investition, schon vor der Einstellung. Aber genau deshalb, lohnt eine Talentdiagnostik auch nach der Einstellung. Sie erfahren so, was die Stärken der neuen Kräfte an Bord sind. Ein zielgerichtetes Einsetzen und Qualifizieren wird für Sie sofort möglich um schnell effizient Ihren Neuzugang zu eben diesen Brillanten erwachsen zu lassen.

Effizienz in der Zusammenarbeit mit Personalvermittlern

Stellen Sie sich vor, sie haben richtig Not eine Stelle zu besetzen. Ihre Stelle ist schon länger vakant. Sie erhalten von einer externe Quellen jemanden vorgestellt. Ihnen vertrauten Headhuntern werden Sie auch weiterhin vertrauen wollen. Die objektive Lösung ist Ganz einfach. Sie hören sich alles gelassen an. Sie wägen Ihr Bauchgefühl ab. Sie Fragen dann aber zum Zeitpunkt X: "Würden Sie sich (Lieber Kandidat) auch auf unsere Talentdiagnostik für uns einlassen?" Ja oder Nein! Sie erkennen wie reagiert wird. Wägen auch vor diesem Hintergrund gut ab. Sie erhalten objektiven Durchblick und nutzen dieses Wissen in den nachfolgenden Verhandlungen. Eine ganz andere Position für Sie, finden Sie nicht auch?

Für Personalvermittler*Innen

Das Image des KATZEN-IM-SACK-VERKÄUFER will natürlich keiner erhalten, erwecken oder unterstellt bekommen. Stellen Sie sich vor, Sie liefern einem potentiellen Entscheider gleich eine Talentdiagnostik mit wenn Sie den Lebenslauf versenden. Wir merken das dies ein unglaublicher Vertrauensbeweis sein kann bei ihren Kunden. Auch ein Imageschutz der langfristig wirkt. Denn wenn Sie etwas versprechen das ihr Kandidat später nicht hält oder sogar ins Gegenteil verquert, kann dies ihre letzte Vermittlung bei diesem Unternehmen gewesen sein. Zur Angebotsauswahl